Web-hosting

Shared Hosting

Von 26. Juli 2017 Keine Kommentare

Shared Hosting ist ein innovatives Webhosting Modell

In einem gemeinsamen Pool von verschiedenen Webseiten, greift ein modernes Shared Hosting Modell als Webhosting Angebot auf immense Server Ressourcen zu. Dies gilt als sehr innovativ und ermöglicht den günstigen Zugriff auf riesige Kapazitäten an Speicherplatz. Alle diese verfügbaren Ressourcen werden auf die unterschiedlichen Nutzer sicher aufgeteilt und die herkömmlich vorhandenen Kapazitäten der Speicher in einer physischen Maschine mit RAM und CPU werden so effizient genutzt. Es ergeben sich individuelle Domains für die Nutzer und die Daten der Nutzer werden mit eigener Partition auf den entsprechenden Speicherplätzen zuverlässig und geschützt abgelegt. Einfach ausgedrückt, viele Nutzer patizipieren über geteilte Hardware und diese Nutzer können trotzdem getrennt ihre Projekte verfolgen. Gerade Einsteiger, die günstige Hosting Angebote suchen, profitieren hier von dieser sehr günstigen Webhosting Methode des Shared Hosting. Dies erzeugt auch eine stetig steigende Beliebtheit bei den Nutzern. Jedoch soll nicht verborgen bleiben, dass es neben den vielen Vorteilen auch einige Nachteile dieses Webhosting gibt.

Private Nutzer profitieren in erster Linie von den Shared Hosting Modellen

Kleine und mittlere Unternehmen, sowie Privatnutzer von Webseiten profitieren in erster Linie vom Shared Hosting. Diese Nutzergruppe möchte einer als überschaubar geltenden Zahl von Besuchern auch Angebote und eine bekannte Web-Präsenz demonstrieren. Gerade diesen Nutzern und Neueinsteigern ist dieses Modell eines Shared Hosting zu empfehlen und hier findet man auch die wichtigsten Vorteile. Wenn dann aber die Umsätze steigen und die Besucheranzahl gleichermaßen gesteigert werden soll, wird eine solch Leistungsbeschränkte Web-Präsenz schnell zu klein und zu eng. Dies ist verständlich, denn beim Shared Hosting sind die Ressourcen in bestimmten Bereichen begrenzt und damit ist die Zielgruppe des Angebot eines günstigen und sicheren Shared Hosting auch klar zu erkennen. Jedoch sind diese Angebote schon relativ leistungsstark und ein individuelles Webhosting ist gerade in der Start Phase eines Unternehmen meist zu kostspielig.

Die Vorteile des Shared Hosting

Kosten spielen in der Betrachtung des Angebot eines Shared Hosting die gewichtigste Rolle. Kostenreduzierung und die maßvolle Erweiterung der Ressourcen sind die wichtigsten Vorteile des Shared Hosting. Auch die Kosten für Administratoren und andere Webhosting Betreuer und Entwickler entfallen. Gerade Kleinunternehmen und Private Nutzer profitieren optimal von diesem Webhostung Angebot und das sind Vorteile, die sich wirklich positiv deutlich für die Nutzer zeigen.

Die Nachteile beim Shared Hosting

Die eingeschränkte Nutzung der Hardware bildet beim Shared Hosting der Nachteil. Da sich alle Nutzer beim Shared Hosting den Server teilen müssen, sind die entsprechend gehosteten Webseiten nur begrenzt in der Lage Ressourcen zu nutzen. So ensteht etwa ein ungleiches Verhältnis bei den Webseiten, die auf der geteilten Plattform agieren, über das unterschiedliche Verhätlnis der entsprechenden Traffic Leistung. Begehrte und interessanten Webseiten verändern das Verhältnis der verfügbaren Leistung zu Ungunsten von Webseiten, die weniger Traffic besitzen. Jedoch ist dieses beschränkte Angebot nicht auf den Preis übertragbar, es werden zwar Minimalbeträge vorgegeben. jedoch muss trotzdem ein ähnlicher Preis bei allen Nutzern des Shared Hosting vereinbart werden. So entsteht das Verhältnis und der Zustand, dass es nur eine begrenzte Leistung dieses Webhostung Modells gibt. Alle Konfigurationen können auch nur vom Webhoster vorgenommen werden und das beschränkt auch die Individualität. Virtuell dezidierte Server hingegen bieten höhere Leistung und den individuellen Root-Zugriff.

Das Fazit zu Shared Hosting Modellen

Als Fazit ist bei Shared Hosting Modellen der Kostenvorteil zu sehen und die Möglichkeit, dass gerade Privatnutzer und Kleinunternehmen von diesen Angeboten profitieren. Nachteile entstehen erst dann, wenn der Nutzer merkt, dass seine Abrufzahlen steigen und das Unternehmen expandiert. Dann wird es Zeit sich einem besseren Webhosting Modell zuzuwenden  oder einen kleinen managed Server zu mieten. Hier ist man sein eigener Boss auf dem Server und er wird vom Webhoster optimal betreut.