Wissen

So verwendest du Smileys in Outlook ▷ Anleitung

Von 4. Dezember 2019Februar 24th, 2020Keine Kommentare

So verwendest du Smileys in Outlook: Die große Anleitung!

Smileys sind, vor allem in der heutigen Zeit, Gang und gebe. Nicht nur auf den sozialen Medien sind sie vertreten, sondern auch in E-Mails finden sie immer mehr ihre Anwendung. Nicht nur die junge Generation gibt ihren Emotionen mit den Smileys Ausdruck, sondern auch die ältere Generation findet Freude an dieser Art des Ausdrucks.

Aus diesem Grund breiten sich die Smileys gerade überall aus und finden sich nahezu in jedem Bereich wieder. Umso interessanter ist es zu wissen, dass es auch in Outlook Smileys gibt und Du sie somit auch in diesem Programm nutzen kannst. Das glaubst Du nicht? Dann ließ Dir diesen Artikel durch und finde heraus, wie Du die sympathischen Gesichter auch einfach und schnell in Outlook einsetzen kannst.

Auch E-Mails, die in Outlook geschrieben werden, können mit Smileys verschönert werden. (© dzianominator stock.adobe.com)

Wieso solltest Du überhaupt auf die Smileys zurückgreifen?

Eine Frage, welche sich einige Menschen immer noch stellen, ist die Frage danach, wieso sie überhaupt die Smileys gebrauchen sollten. Bis vor einigen Jahren, bevor der Hype um die Smileys noch nicht so verbreitet und vertreten war, haben die Menschen einfach über die schriftliche Form kommuniziert.

Weder in SMS noch in E-Mails fanden sich die Smileys wieder, doch heute sieht das ganz anders aus. Es besteht sogar das Risiko missverstanden zu werden, wenn man keine Smileys in seinen Text einbaut. Denn Smileys geben Deinem Text einfach einen Ausdruck und lenken ihn in die richtige Richtung. Sie lockern einen fröhlichen Text auf und lassen ihn auch sehr viel freundlicher wirken.

Handelt es sich um traurige Smileys, ist natürlich genau das Gegenteil der Fall. Aber, vor allem, wenn Du emotionale Themen mit Deinen Themen behandelst, dann solltest Du auf jeden Fall auf die umfangreiche Palette an vorhandenen Smileys zurückgreifen. Während sie vor ein paar Jahren noch aus ein paar Standard-Smileys bestanden, hat sich die Auswahl erweitert und Du hast inzwischen einen Smiley für nahezu jede emotionale Verfassung. So kannst Du mit der richtigen Wahl der richtigen Smileys dafür sorgen, dass keiner Deinen Text falsch versteht.

Was ist ein Smiley?

Es ist wichtig, zwischen dem Smiley und dem, auf den sozialen Netzwerken sehr stark vertretenen Emojis zu unterscheiden. Denn, wenn man es genau nimmt, dann handelt es sich bei den Smileys um Zeichenfolgen, wie zum Beispiel Doppelpunkt, Bindestrich und Klammer zu, welche dann, aus einer bestimmten Position heraus gesehen, ein lachendes Gesicht darstellen. Die Emojis auf den sozialen Netzwerken sind wahre Gesichter, welche sich, dank des technischen Fortschrittes der heutigen Zeit, sogar in einigen Fällen bewegen.

Die Nutzung von Smileys in Outlook – welche Möglichkeiten Du für diese Zwecke hast

Wie gerade erwähnt und dargestellt wurde, setzt sich ein Smiley in der Regel aus unterschiedlichen Zeichen zusammen und ergibt somit einen bestimmten Gesichtsausdruck bzw. emotionalen Zustand. Auch in Outlook kannst Du Deinen Gefühlen den freien Lauf lassen und die Smileys dort erscheinen lassen. So sieht der lachende Smiley zum Beispiel so aus 🙂. Möchtest Du mit einem Smiley mitteilen, dass Du traurig bist, setzt Du an die Stelle der Klammer zu einfach eine Klammer auf :-(.

Wenn Du Dich nun schon einmal bezüglich der Smileys bei Outlook versucht hast, dann wirst Du in diesem Zusammenhang festgestellt haben, dass Outlook diese Zeichenfolgen in ein Gesicht verwandelt – die sogenannten Emojis. Verantwortlich für diese Änderung bzw. das Erscheinen der grafischen Darstellungen, sind die sogenannten passenden Piktogramme. Neben diesen beiden Zeichenkombinationen gibt es aber auch andere Kombinationen, auf welche Du zurückgreifen kannst, um Smileys in Outlook einzufügen. So kannst Du unter anderem :-O für einen überraschten Gesichtsausdruck nutzen oder anderen Menschen mitteilen, dass du schallend lachst, indem Du folgendes Smiley in Outlook nutzt: 😀

Die „Symbole“-Funktion

smileys auswahlIn Outlook kannst Du nicht nur die oben genannten Zeichenkombinationen und viele weitere nutzen, um Smileys einzubauen, sondern das Programm stellt Dir auch eine weitere Möglichkeit zur Auswahl, um Smileys zu nutzen. So bietet Dir das Programm unter anderem die Funktion „Symbole“.

Indem Du Dich mit Deiner Maus auf diesen Bereich begibst und auf diesen klickst, erhältst Du eine große Auswahl an vielen verschiedenen Smileys, auf welche Du einfach nur noch klicken musst und schon fügen sich diese in Dein Dokument auf Outlook ein.

Neben den klassischen Smileys findest Du in diesem Fall auch sehr viele unterschiedliche, bunte und spezifische Smileys, mit welchen Du wirklich jeder emotionalen Gefühlslage Ausdruck verleihen kannst. Gehörst Du zu den Nutzern von Outlook 2016 und somit von Windows 8.1 oder neueren Versionen, darfst Du Dich sogar über eine noch buntere und umfangreichere Auswahl an Smileys freuen. Sogar die Emoji-Versionen, welche sich auf den sozialen Medien dieser großen Beliebtheit erfreuen, findest Du dort.

Zu guter Letzt kannst Du auch von der Tatsache profitieren, dass Dir Outlook erlaubt, das Sortiment an Smileys zu erweitern. Findest Du Smileys über die Bing-Bildersuche, kannst Du sie über die entsprechende Funktion auf Outlook in das Programm einfügen.

Wie erfolgt nun das Einfügen der Smileys in Outlook?

Eine wichtige Frage, welche sich nun stellt, ist die Frage danach, wie Du die Smileys in Outlook einfügen kannst. Du hast bereits oben erfahren, dass Du für diese Zwecke unterschiedliche Möglichkeiten zur Auswahl hast, doch wie es ganz genau geht, ist noch nicht klar. Die Art und Weise, auf welche Du die Smileys in Outlook einfügen kannst, hängt immer ein Stück weit von der Version des Empfängers der E-Mail an. Wie Du mit Sicherheit wissen wirst, gibt es von Outlook unterschiedliche Versionen. Umso wichtiger ist es für Dich zu wissen, wie Du die Smileys in den unterschiedlichen Versionen einfügst.

Outlook 2016 und die Smileys

Wie bereits erwähnt, ist Microsoft Outlook 2016 eine der Versionen, welche Dir nicht nur das Einfügen der Smileys ermöglicht, sondern Dir zudem eine sehr große Auswahl an verschiedenen Smileys bereitstellt – die sogenannten Emojis. Über circa 60 unterschiedliche Smileys stehen Dir dabei bei Outlook zur Verfügung.

Eintippen

Du kannst die Smileys auf der einen Seite eintippen, um sie in das Programm zu integrieren. Wie schon erwähnt, wandelt das Programm die spezifischen Zeichenkombinationen automatisch in die Gesichter um, welche in einem modernen und bunten Smiley-Bild auf Deinem Bildschirm erstrahlen. Nutzt Du eine Zeichenfolge, welche das Programm nicht kennt, dann kannst Du sie zwar ohne Probleme eintippen, doch Outlook wandelt sie in diesem Fall nicht in ein entsprechendes Gesicht um.

Die „Symbol“-Funktion nutzen

Du kannst es Dir auch einfach machen und die Auswahl aus dem breiten Angebot nutzen, indem Du dich auf den Menüpunkt „Einfügen“ begibst. Über diesen gelangst Du dann zu dem Unterpunkt „Symbole“. Du bist aber noch nicht am Ziel, sondern musst erneut auf einen Unterpunkt, und zwar den Punkt „Weitere Symbole“ klicken, um an Dein Ziel zu gelangen. Ein interessanter Bonus ist in diesem Fall, dass Du nicht nur eine große Auswahl an verschiedenen Smileys geboten bekommst, sondern auch mathematische Zeichen oder die Buchstaben aus dem griechischen Alphabet einfügen und somit nutzen kannst. Um ausgefallene Zeichen, wie um Beispiel Affen oder andere Gesichter nutzen zu können, musst Du Dich auf einen weiteren Unterpunkt, und zwar den Unterpunkt „Emoji“ begeben. Wechsle im Subset dann zu der Kategorie „Erweiterte Zeichen – Codebereich1“ und schon gelangst Du zu den vielen unterschiedlichen besonderen und ausgefallenen Smileys. In diesem Bereich erscheinen sie Dir noch recht altbacken in Schwarz und Weiß, doch, sobald Du sie einfügst, erscheinen sie als buntes Smiley in der Nachricht. Um das Smiley einzufügen, wählst Du dieses erst aus und drückst dann auf „Einfügen“

Selbstdefinierter Shortcode

Du hast bei Outlook eine weitere Möglichkeit, die Smileys einzufügen. Diese besteht dabei darin, die ersten beiden genannten Methoden miteinander zu kombinieren. Das bedeutet, dass Du die Smileys mit einem Shortcode, welchen Du Dir selbst aussuchen und festlegen kannst, in die E-Mail einbindest. Um diese Möglichkeit nutzen zu können, musst Du Dich erst einmal über den Punkt „Symbol“ auf den Unterpunkt „weitere Symbole“ begeben.

Dort bekommst Du dann die unterschiedlichen Smileys aufgezeigt und kannst Dir den Smiley aussuchen, für welchen Du ein Kürzel festlegen möchtest. Wähle den Smiley und klicke auf die Schaltfläche „AutoKorrektur“. Es öffnet sich Dir ein Feld, welches den Namen „Ersetzen“ trägt. In dieses kannst Du einen Shortcode Deiner Wahl einfügen und mit dem Klick auf „Ersetzen“ Deine Eingabe bestätigen. Immer, wenn Du diesen Shortcode in Outlook eingibst, wird Dir der entsprechende Smiley erscheinen.

Die eigenen Smileys in Outlook 2016 importieren

Wie es weiter oben bereits schon erwähnt wurde, bietet Outlook unter anderem auch die Möglichkeit, eigene Smileys in das Programm zu importieren und es somit persönlicher und individueller zu gestalten. Die Wahl, welche Du dabei hast, besteht aus den sogenannten Nutzernveröffentlichte Smileys, welche von anderen Nutzern für die Öffentlichkeit freigegeben wurden, oder deine vollkommen selbst erstellten Smileys.

Für diese Zwecke gibt es bei Outlook eine Schnittstelle mit der Online-Suchmaschine Bing. Über Bing kannst Du Dich auf die Suche nach den unterschiedlichsten Bildern machen. Bevor Du das aber machst, solltest Du in Outlook die entsprechenden Vorbereitungen treffen, um das Smiley wirklich in das Programm integrieren zu können. Du musst nichts weiter machen, als Dich über Outlook in der Registerkarte auf „Einfügen“ zu begeben und dort den Unterpunkt „Onlinebilder“ zu wählen.

Es erscheint Dir eine Leiste, in welcher Du dann den Suchbegriff „Smiley“ eingeben kannst. Es erscheinen Dir die Ergebnisse, welche die Schnittstelle mit Bing liefert und Du kannst beliebig aus dem Angebot wählen. Hast Du ein Smiley entdeckt, welches Du gerne haben möchtest, kannst Du dies einfach mit dem Klick auf die linke Maustaste auswählen und es dann über „Einfügen“ in die Nachricht einfügen.

Handelt es sich bei dem Smiley, welches Du in die Nachricht integrieren möchtest, um einen von Dir kreierten Smiley, dann kannst Du dich wieder auf „Einfügen“ begeben und dann unter dem Menüpunkt den Unterpunkt „Bilder“ wählen. Wichtig ist dafür natürlich, dass Du die Smiley-Datei zuvor auf Deinem Computer gespeichert hast.

Nur so kannst Du nun in dem folgenden Schritt auf diese zugreifen, sie öffnen und Dein selbst-kreiertes Smiley über „Einfügen“ in der Mail im Programm Outlook nutzen. Für diese Zwecke unterstützt Outlook unter anderem die Formate JPEG, PNG, GIF oder auch BMP.

Smileys in Outlook 2013

Nicht alle Menschen nutzen die neuesten Versionen, wie sie in dem oberen Abschnitt erwähnt wurden. Wenn Du also Outlook 2013 nutzt, um Deine E-Mails zu schreiben, musst Du nicht auf die Nutzung von Smileys verzichten. Denn im Grunde genommen, sind sich diese beiden Versionen recht ähnlich, was auch dazu führt, dass sich das Einfügen der Smileys in etwa gleich verhält. Du kannst auch hier wieder die drei verschiedenen Möglichkeiten nutzen, um die Smileys in Outlook 2013 einzufügen. Nur die Eingabe der Zeichenfolge wird hierbei einmal genauer hervorgehoben, da sie sich doch von der neuesten Outlook Version unterscheidet. Was die anderen beiden Möglichkeiten angeht, so kannst Du haargenau so vorgehen, wie es bei Outlook 2016 beschrieben wurde.

Die klassische Eingabe der Zeichenfolgen

Dieser Punkt wird nun nicht weiter erklärt, da Du es im Grunde genommen genauso handhaben musst, wie bei Outlook 2016, doch die Anzahl der Smileys, welche Outlook 2013 in die bunten Emojis umwandeln kann, ist in dem Vergleich zu Outlook 2013 recht gering. Möchtest Du vielleicht gar nicht, dass Outlook Deine Smileys in Emojis umwandelt, kannst Du diese Umwandlung einfach durch das Drücken der Backspace-Taste rückgängig machen. Die Smileys erscheinen Dir dann nicht mehr als Emoji, sondern als Zeichenfolge.

Die Nutzung der Smileys in Outlook online im Web

Du kannst in der heutigen Zeit Outlook auf die unterschiedlichste Art und Weise nutzen. So steht Dir nicht nur die Nutzung des Programms über den Computer zur Verfügung, sondern Du kannst Deine E-Mails bei Outlook auf einfach über die Web-App nutzen. Diese ist vor allem für Menschen interessant, welche viel unterwegs sind und gerne über ihre mobilen Geräte ihre E-Mails checken oder auch verfassen.

Auch, wenn Du von unterwegs aus Deine Mails verfasst, möchtest Du mit Sicherheit Smileys in diese einfügen. Das ist bei Outlook kein Problem und stellt sich als äußerst unkompliziert dar. Was Dir direkt auffallen wird, wenn Du Outlook in der Web-Version und nicht nur über den Computer nutzt, ist die Tatsache, dass die Web-App vollkommen auf die „Symbol“-Funktion und auf die „Autokorrektur“-Funktion verzichtet. Aus diesem Grund ist es Dir über die Web-App des Programms Outlook auch nicht möglich, Deine eigenen Shortcodes zu erstellen und bei dem Schreiben Deiner E-Mails zu nutzen. Du hast aber trotzdem einige Möglichkeiten zur Auswahl, welche Dir die Web-App bietet, um Deine E-Mails mit den Smileys aufzufrischen. Zu der Auswahl, welche sich Dir dabei bietet, gehören um die 40 Smiley-Emojis.

Die Smileys eintippen

smiley tippen

Wie Du es auch von den ersten beiden Versionen kennst und bereits weißt, kannst Du die Smileys einfach und unkompliziert manuell eintippen, indem Du Dich an der klassischen und für die jeweiligen Smileys festgelegten Zeichenfolge orientierst.

Nun wurde zwar gerade erwähnt, dass die Web-App von der „Korrektur“-Funktion absieht, dennoch kannst Du die Smileys einfach und unkompliziert in die Emojis umwandeln lassen. Zumindest wandelt die Web-App die Zeichenfolgen zu einem sehr großen Teil in die entsprechenden Emojis um.

Ein weiterer Vorteil der Web-App besteht in dem Umstand, dass Dir das Programm bereits während des Erstellens Deiner Mail, Vorschläge bezüglich einiger Smileys oder Emojis macht, welche zu dem Inhalt Deine Mail passen könnten. Aber auch andere Symbole werden Dir in diesem Fall von dem Programm vorgeschlagen. Du bekommst dabei aber nicht nur ein Emoji angezeigt, welches Du nutzen könntest, sondern Outlook lässt Dir in der Web-App eine Auswahl von bis zu vier unterschiedlichen Smileys und Emojis zukommen, aus welcher Du wählen kannst.

Du bist natürlich nicht gezwungen, die Vorschläge anzunehmen, und kannst sie, wenn Dich das Einmischen des Programms in das Schreiben Deiner Mails nervt, natürlich auch ablehnen. Dafür musst Du nichts weiter machen, als die Leertaste zu drücken. In diesem Fall übernimmt das Programm erst einmal den ersten Vorschlag und fügt ihn in die Mail ein, doch durch das Drücken der Backspace-Taste, kannst Du den Smiley einfach wieder löschen.

Die Smileys über den Button einfügen

Zwar hast Du in der Web-App von Outlook deutlich weniger Funktionen zur Auswahl, als dies bei den Desktop-Versionen der Fall ist, doch Du darfst Dich in der App-Version auf ein ganz besonderes und exklusives Feature freuen. Dieses Feature ist die Schaltfläche mit der Bezeichnung „Emoticon“. Wenn Du auf diese Fläche klickst, kommst Du mit nur einem Klick auf ein Schnellmenü, in welchem sich eine große Anzahl an unterschiedlichen Smileys bzw. Emojis befinden.

Doch nicht nur Smileys und Emojis kannst Du in diesem Schnellmenü wählen, sondern Du kannst auch viele andere Symbole aussuchen und in Deine Mails einfügen. Die Smileys findest Du dabei unter der Rubrik namens „Personen und Gesichter“. Du kannst aber auch eigene Smileys als Bilder importieren und sie somit auch in Deinen E-Mails über die Web-App nutzen. Was Du in der Web-App hingegen nicht machen kannst, ist es, die Bilder über Bing zu suchen. Die fehlende Schnittstelle der Web-App mit Bing ist hierfür verantwortlich.

Fazit

Das Prinzip der Nutzung der Smileys in Outlook ist sehr einfach und unkompliziert, sodass Du die Wahl aus unterschiedlichen Möglichkeiten hast, um Deinen Mails mit den passenden Smileys einen Ausdruck zu verleihen und Deinen Emotionen freien Lauf zu lassen. Und, wenn Du kreativ bist, kannst Du das Sortiment an Smileys für manch einen anderen Nutzer sogar erweitern.