Webhoster

Das richtige Webhosting Angebot finden

Von 31. Juli 2017 Keine Kommentare

Wie finden auch Sie das richtige Webhosting Angebot ?

In der heutigen Zeit kann es sich kein Unternehmen mehr leisten auf eine Webseite zu verzichten. Darüber hinaus greifen auch immer mehr Privatpersonen auf eine eigene Webpräsenz zurück.
Ob die Webseite von Ihnen selbst erstellt wurde, oder ein externes Unternehmen dies für Sie übernommen hat, so braucht doch jede dieser Seiten ihren Platz im Internet.
Dieser sogenannte Webspace wird Ihnen durch die Dienstleistung Webhosting geboten, welche von unterschiedlichen Anbietern, auch als Provider bezeichnet, angeboten werden.

Auf was müssen Sie bei der Wahl des richtigen Providers und des richtigen Angebotes achten ?

Bei der stetigen wachsenden Anzahl an Webseiten, wächst auch das Angebot im Bereich Webhosting. Ein großes Angebot bietet natürlich auch eine gewisse Unsicherheit bei der Auswahl, was Ihnen der zukünftiger Provider bieten sollte. Deshalb lassen Sie uns kurz einen Blick darauf werfen was Ihr zukünftiger Provider im Bereich Webhosting bieten sollte.

Grundsätzlich ist es wichtig, dass Sie ein gutes Preis Leistungs Verhältnis eingehen. Dafür sollten Sie sich im klaren darüber sein, was Ihre Webseite benötigt. Es gibt Webseiten welche auf HTML und CSS programmiert sind. Nahezu jeder Provider bietet Ihnen Webspace, welcher diese Programmiersprachen unterstützt.
Beinhaltet Ihre Webseite allerdings eine MYSQL Datenbank, welche über PHP mit der Webseite kommuniziert, so benötigt auch Ihr zukünftiger Webspace eine MYSQL und PHP Unterstützung.

Weiter gibt es auch Webhosting Provider, welche einen Homepage Baukasten beinhalten. Mit diesem Homepage Baukasten sind Laien in der Lage einfach eine ansprechende, sogar responsive Webseite zu gestalten und deren Inhalte selbst zu verwalten.

Weiter gibt es Anbieter für Webhosting, welche auf Content Management Systeme, kurz CMS, ausgelegt sind.
Ein CMS bietet dem Nutzer die Möglichkeit eine eigene Webseite, an Hand von vorgefertigten Themes, in Sachen Farben und Schriften anzupassen. Mit tieferen Programmierkenntnissen, meist in PHP ist auch eine komplette individuelle Gestaltung möglich. Durch PlugIns ist man bei WordPress zum Beispiel in der Lage, der Webseite Funktionen zuzufügen, wie zum Beispiel eine Shopfunktion, einen Kalender oder Sonstiges. Hier sollte man darauf achten, dass der Provider eine einfache 1 click Installation der CMS Software ermöglicht.

Ein guter Support des Providers macht für Sie vor allem Sinn, falls Sie wenige Kenntnisse haben, da Ihnen hier schnell und zielführend geholfen wird. Da diese zusätzliche Dienstleistung den Provider Geld kostet, so spiegelt sich dieser Mehrwert im Preis wieder. Es gibt auch kostenlose Anbieter, welche jedoch meist mit dem Schaltung von Werbung auf Ihrer Webseite deren Erträge generieren. Hier werden Sie meist nur auf Email Support mit höheren Wartezeiten treffen.
Zusammenfassend ist zu sagen, dass Sie sich im Vorfeld Gedanken darüber machen müssen, was für Funktionen Ihre Webseite benötigt. Außerdem sollten Sie sich über die Möglichkeit eines guten Supports Gedanken machen. Daraufhin haben Sie die Möglichkeit in Fachzeitschriften und Internetportalen unterschiedliche Provider miteinander zu vergleichen.

Wenn Sie diese Parameter berücksichtigen bin ich mir sicher, dass auch Sie den richtigen Provider finden, welcher Ihnen auch zufriedenstellende Konditionen bietet.